Anna Weidenholzer

Anna3

Anna Weidenholzer wurde 1984 in Linz geboren und lebt seit 2002 in Wien. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Wrocław, arbeitete währenddessen im Regionalressort einer Tageszeitung. Seit 2009 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. 2010 erschien der Erzählband „Der Platz des Hundes“, 2012 der Roman „Der Winter tut den Fischen gut“, mit dem sie für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war, 2016 der Roman „Weshalb die Herren Seesterne tragen“.

Auszeichnungen und Preise (Auswahl):
  • Robert-Musil-Stipendium 2017
  • Outstanding Artist Award 2017
  • Longlist Deutscher Buchpreis 2016
  • Civitella Ranieri Fellowship, Umbertide (IT) 2016
  • Max Kade Writer in Residence am Deutschen Haus der NYU, New York 2015/16
  • Reinhard-Priessnitz-Preis 2013
  • Förderungspreis der Stadt Wien 2013
  • Nominierung für den Preis der Leipziger Buchmesse 2013
  • Aufenthaltsstipendium Literarisches Colloquium Berlin 2012
  • Stadtschreiberin von Kitzbühel 2012
  • Aufenthaltsstipendium Schloss Wiepersdorf 2011
  • Alfred-Gesswein-Preis 2009